Fiat 500 – Social Media – Twitter


Um den neuen Flitzer von Fiat den Fiat 500 Abarth zu bewerben, hat sich die Agentur Leo Burnett eine ganze neue Aktion ausgedacht. Für die Aktion wurde ein eigener Twitter-Kanal erstellt. Wer dem Twitter-Account folgen wollte, erhielt die Nachricht „#Zero Followers. Abarth 500. Too fast to follow.“ Infolgedessen wurden die Follower abgelehnt. Auf der Twitter Seite warb Fiat für die Aktion „Kurvengier“. Auf 6 Rennstrecken in Deutschland und Österreich, unter anderem dem Hockenheimring, konnten begeisterte Fiat-Fans die Modelle Abart 500 und Abarth 595 testen. Die Kampagne wurde von Kritikern sehr gelobt und bekam zahlreiche Auszeichnungen.