ALS Ice Bucket Challenge


Im Sommer 2014 konnte auf vielen sozialen Netzwerken ein bestimmtes Phänomen beobachtet werden: Menschen, die sich einen Eimer mit eiskaltem Wasser überschütteten. Mit der Spendenaktion „ALS Ice Bucket Challenge“ sollte auf die tödlich verlaufende Nervenkrankheit ALS aufmerksam gemacht und Spendengelder für deren Erforschung und Bekämpfung gesammelt werden.

Die Aktion funktionierte so: Der Nominierte überschüttete sich selbst mit eiskaltem Wasser nominierte anschließend mindestens 3 weitere Personen, welche die Ice Bucket Challenge innerhalb von 24 Stunden durchführen sollten. Wer sich der Herausforderung stellte musste 10 US-Dollar an die ALS Association spenden. Diejenigen die der Nominierung nicht nachkamen sollten 100 US-Dollar spenden.

Nachdem zahlreiche Prominente mit gutem Beispiel vorangingen und viele Fans folgten, konnte die ALS Association innerhalb eines Monats 41,8 Millionen US-Dollar Spendengelder verzeichnen. Im Vorjahr waren es lediglich 2,1 Millionen US-Dollar.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTIwMCIgaGVpZ2h0PSI2NzUiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvbFBESzg0VWxCWEU/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+